merken

Görlitz

Per Mausklick durch die Synagoge

Görlitz und Zgorzelec erhalten viel EU-Geld für eine gemeinsame Erinnerungskultur.

Gelegentlich wurden Schüler in der früheren Görlitzer Synagoge bereits mit jüdischer Kultur vertraut gemacht. So im Januar vor zwei Jahren, als Alex Jacobowitz spielte.
Gelegentlich wurden Schüler in der früheren Görlitzer Synagoge bereits mit jüdischer Kultur vertraut gemacht. So im Januar vor zwei Jahren, als Alex Jacobowitz spielte. © Pawel Sosnowski

Seit Jahren saniert und rekonstruiert die Stadt die frühere Görlitzer Synagoge. Ein Abschluss ist in Sicht, auch wenn die Stadt noch keinen Eröffnungstermin nennt. Bürgermeister Michael Wieler nennt Sommer 2020, wenn er auf einen Fertigstellungstermin angesprochen wird.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden