merken

Großenhain

Per Mausklick gegen den Kiesabbau

Würschnitzer haben jetzt eine Online-Petition gegen die geplante Erweiterung eines benachbarten Tagebaus gestartet.

Das Kieswerk Ostendorf-Ockrilla möchte sich nach Norden erweiteren. Doch das finden die Würschnitzer nicht gut.
Das Kieswerk Ostendorf-Ockrilla möchte sich nach Norden erweiteren. Doch das finden die Würschnitzer nicht gut. © Kristin Richter

Würschnitz. Über 350 Unterschriften in der ersten Woche – die Unterschriftensammlung für eine Online-Petition gegen den Kiesabbau in der Radeburger/Laußnitzer Heide nimmt Fahrt auf. Gestartet wurde sie am 16. März von der örtlichen Bürgerinitiative. Die Petition ist an den Chef des Oberbergamtes Freiberg Bernhard Cramer gerichtet und soll auf die Naturzerstörung durch das geplante Abbaugebiet Würschnitz West aufmerksam machen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden