merken
PLUS

Perma-Designer besuchen Schellehof

Eine Gruppe von Studenten wird am Donnerstag auf dem Schellehof in Struppen einziehen. Sie studieren Permakultur-Design und absolvieren den diesjährigen Kurs für Fortgeschrittene in Struppen. Der beschäftigt sich mit landwirtschaftlichen Betrieben.

Eine Gruppe von Studenten wird am Donnerstag auf dem Schellehof in Struppen einziehen. Sie studieren Permakultur-Design und absolvieren den diesjährigen Kurs für Fortgeschrittene in Struppen. Der beschäftigt sich mit landwirtschaftlichen Betrieben. Erwartet werden etwa 20 Teilnehmer. Sie werden den Hof, der vor einem Monat mit dem Projekt der solidarischen Landwirtschaft gestartet ist, unter Anwendung von Permakultur-Designprinzipien unter die Lupe nehmen und konkrete Vorschläge der Weiterentwicklung des Hofkonzeptes unterbreiten. Dazu gehören unter anderem die Planung eines Regenwasserteiches, die Optimierung der Gemüseflächen durch Anpflanzung von Hecken, Nützlingsansiedlung, die Planung einer Streuobstwiese sowie die Weiterentwicklung des Betriebskonzeptes, mit dem zwei Familien ihre Existenz sichern.

Permakultur beschäftigt sich mit nachhaltigen Lebensformen und Lebensräumen. Die werden mit bestimmten Maßnahmen unterstützt, entworfen und aufgebaut. Diese sollen für die Natur und die Menschen eine dauerhafte Lebensgrundlage sichern, und das im Hinblick auf ökologische, ökonomische und soziale Aspekte.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Ergebnisse sollen am Ende der Kurswoche auf dem Schellehof vorgestellt und diskutiert werden. (hw)