merken
PLUS

Perspektive für den Zukunftsfonds

Die Große Koalition spricht  sich für eine Förderung deutsch-tschechischer Projekte über 2017 hinaus aus.

Von Steffen Neumann

Es kommt nicht häufig vor, dass die deutsch-tschechischen Beziehungen ausdrücklich in einem Koalitionsvertrag genannt werden. „Dem Deutsch-Tschechischen Gesprächsforum und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds sichern wir eine Perspektive über 2017 hinaus“, heißt es im Kapitel „Starkes Europa“ des Dokuments, auf das sich die Spitzen von Union und SPD jüngst geeinigt haben. Der Zukunftsfonds nahm wie auch das Gesprächsforum im Jahr 1998 seine Arbeit auf. 2006 einigten sich beide Länder auf eine Verlängerung seiner Laufzeit um zehn Jahre. Der Satz im Koalitionsvertrag hat die Chancen auf eine erneute Verlängerung nun stark erhöht. Der Zukunftsfonds fördert jährlich bis zu 500 deutsch-tschechische Projekte. Bereits zum dritten Mal wird 2014 durch die Ausrufung eines Jahresthemas einem Gebiet der deutsch-tschechischen Beziehungen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Es wird angesichts des wachsenden Crystal-Schmuggels die Drogenprävention sein. Ein besonderer Anreiz ist, dass Projekte im Rahmen des Jahresthemas mit bis zu 70 Prozent der Gesamtkosten gefördert werden, statt wie sonst mit 50 Prozent. In diesem Jahr heißt das Schwerpunktthema „Für Demokratie, gegen Rechtsextremismus“.

Anzeige
EDER Ziegel Baut meine Welt
EDER Ziegel Baut meine Welt

Natürlich bauen, wohngesund leben: hochqualitative Ziegel von EDER - mit modernster Technologie in Freital produziert.