merken
PLUS

Radebeul

Pesto und Pasta auch in Krisenzeiten

Pestorado liefert seine Spezialitäten ohne Kontakt zu Kunden und hofft, so weiter existieren zu können.

Christian und Melanie Prohl von der Nudelmanufaktur „Pestorado“ aus Weinböhla liefern ihre Produkte jetzt mit "Luigi" aus.
Christian und Melanie Prohl von der Nudelmanufaktur „Pestorado“ aus Weinböhla liefern ihre Produkte jetzt mit "Luigi" aus. © Norbert Millauer

Weinböhla. Neben Klopapier sind Nudeln aktuell der Verkaufsschlager. Genau damit versucht sich die Pestorado Nudelmanufaktur aus Weinböhla, nun über Wasser zu halten. Schon seit Freitag gibt es keine Veranstaltungen mehr im Zentralgasthof, wie Melanie Prohl erklärt. Dabei sei das Kulturbuffet im Pestorado vor den Events im Zentraler immer ausgebucht gewesen. Nun hat die Politik Prohls die Entscheidung abgenommen, ob die Gastronomie ganz eingestellt werden soll. Der Verkauf der Produkte der Manufaktur läuft aber weiter.

Und Prohls haben sich etwas Neues einfallen lassen. „Es sind kreative und unkonventionelle Lösungen gefragt“, sagt Melanie Prohl. Gerade kleine Unternehmen könnten jetzt ihren Vorteil ausspielen, indem sie schnell und zielgenau auf neue Anforderungen und Kundenwünsche reagieren.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Pestorado hat deshalb nun einen Lieferservice eingeführt. „Der Onlineshop bestand schon. Deshalb war es technisch schnell umsetzbar“, so Melanie Prohl. Kunden können ab sofort ihre Produkte sicher und bequem online bestellen. Auch die Bezahlung wird über den Onlineshop abgewickelt. So kommen Nudeln, Pesto, Wein und Feinkost schnell und sicher nach Hause. Doch nicht nur das: Die Ware wird stilecht und italienisch mit der Piaggio APE „Luigi“ ausgeliefert. So wird schon die Anlieferung zum Erlebnis.

Die Lieferung erfolgt in der Regel wochentags zwischen 18 und 20 Uhr oder nach individueller Vereinbarung. Zum Schutz der Kunden erfolgt die Übergabe der Ware kontaktlos vor der Tür. Der Lieferservice ist kostenfrei und wird derzeit für Kunden in Weinböhla, Niederau und Coswig angeboten. „Wenn der Service gut angenommen wird, steht der Ausweitung des Liefergebiets nichts im Wege“ sagt Melanie Prohl. Gerade jetzt sei es wichtig, kleine Unternehmen aus der Nachbarschaft zu unterstützen und regionale Produkte zu kaufen. So können auch in schwierigen Zeiten neue Konzepte und innovative Geschäftsideen entstehen.

Prohls haben viele Geschäftspartner und Freunde in Italien. „Manche mussten ihre Läden schließen und wissen schon jetzt, dass sie nicht wieder eröffnen werden“, erzählt Melanie Prohl. Eine Angst, die auch die Weinböhlaer Unternehmerin hat. Denn ihre beiden Mitarbeiter können schon jetzt nicht mehr beschäftigt werden. Sie setzen aktuell Überstunden ab, nehmen Urlaub. „Demnächst müssen wir sie in Kurzarbeit schicken oder ihnen kündigen“, so Prohl. Denn es sei leider nicht absehbar, wie lange die Pandemie das öffentliche Leben noch lähmt. Sie habe die Hoffnung, dass der Onlineshop hilft, die Existenz zu sichern. „Und es soll natürlich den Menschen helfen, die nicht mehr einkaufen gehen können oder wollen.“

50 Pasta- und 20 Pestosorten

Die Nudelmanufaktur haben Christian und Melanie Prohl 2014 in Weinböhla gegründet. Vor allem durch ihre Produkte, circa 50 Pasta- und 20 Pestosorten, haben sie sich einen Namen gemacht, sind stetig gewachsen - bis es auf der Friedensstraße zu eng wurde für Lager und Herstellung. Prohls nutzten die Chance, als der Wirt und bisherige Pächter im Zentralgasthof aufhörte und zogen 2018 um. 

Dabei werden nicht nur klassische Pasta und Weinböhlaer Nudelspezialitäten hergestellt, sondern auch Nudeln aus Dinkel, dem Urgetreide Emmer und Roggen.

Bisher konnte auf zwei Nudelmaschinen eine Gesamtmenge von zwölf Tonnen pro Jahr produziert werden. Doch die Nachfrage wächst. Deshalb wurde im vergangenen Jahr in den Ausbau der Produktion investiert. Konkret in eine neue, größere Nudelmaschine, mit der die Produktionsmenge mittelfristig verdreifacht werden kann.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: Akzeptanz für Ausgangsregeln steigt

Grenzöffnungen nach Ostern möglich. Dresden meldet nur wenige Neuinfektionen. Stiftung Lichtblick startet Hilfsaktion: unser Newsblog.

Nudeln von Pestorado werden nicht nur in Weinböhla verkauft, sondern weit über die Ortsgrenzen. Auch im Landkreis Meißen entstehen immer neue Kooperationen mit Feinkostgeschäften und Einzelhändlern. Und wer keinen Markt in der Nähe hat und für den Lieferservice zu weit weg wohnt, der wird deutschlandweit per DHL beliefert. Nicht nur mit Nudeln. Auch Wein, Grappa, Olivenöl, Balsamico und Schokolade gehören zum Sortiment.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!