SZ + Pirna
Merken

AfD-Politiker zweifelt an Polizei-Darstellung

Rechtsextreme griffen in Königstein Polizisten an. Linke-Abgeordneter André Hahn verurteilt die Attacke scharf - und gilt nun als "Nestbeschmutzer".

Von Katarina Gust
 3 Min.
Teilen
Folgen
Festnahme in Pfaffendorf nach rechtsextremen Ausschreitungen am Himmelfahrtstag. "Nicht ins mediale Bashing einstimmen."
Festnahme in Pfaffendorf nach rechtsextremen Ausschreitungen am Himmelfahrtstag. "Nicht ins mediale Bashing einstimmen." © SZ

Die Nachricht sorgte überregional für Schlagzeilen: Eine Gruppe Rechtsextremer hat am Himmelfahrtstag in Pfaffendorf in der Sächsischen Schweiz mehrere Polizisten attackiert. Die Beamten wurden am Abend ursprünglich wegen Ruhestörung auf ein Privatgrundstück nahe Königstein gerufen. Dort eskalierte die Situation, wie die Polizei mitteilte. Etwa 20 Personen sollen die Beamten bei ihrem Einsatz unvermittelt angegriffen haben. Es folgten insgesamt 30 Festnahmen, zudem wurden Waffen und Drogen sichergestellt. Wie sich herausstellte, waren einige der Festgenommenen einst Mitglied der verbotenen Neonazi-Gruppierung „Skinheads Sächsische Schweiz“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna