merken
PLUS

Pflegekasse lehnt Bau der Schräge ab

Ein Leser aus Radebeul (Name der Redaktion bekannt) schreibt zum Artikel „Umbau erhöht dauerhaft die Miete“ vom 31. März, Seite 14: Ganz so rosig, wie in der Sächsischen Zeitung dargestellt, ist die Situation bei der Unterstützung durch die Pflegekasse nicht.

Ein Leser aus Radebeul (Name der Redaktion bekannt) schreibt zum Artikel „Umbau erhöht dauerhaft die Miete“ vom 31. März, Seite 14:

Ganz so rosig, wie in der Sächsischen Zeitung dargestellt, ist die Situation bei der Unterstützung durch die Pflegekasse nicht. Unsere Mietwohnung ist barrierefrei, so dass sich meine Frau ungehindert im Rollstuhl bewegen kann. Es ist ihr jedoch nicht möglich, das Grundstück zu verlassen, weil zur Straße hin zwei Stufen zu überwinden sind. 1 750 Euro würde der Bau einer vom Eigentümer genehmigten Schräge kosten – also weit weniger als die gesetzlich möglichen 2 557 Euro. Die pflegende Person würde, wie gefordert, dadurch immens entlastet, denn die Krankenkasse zahlt eine elektrische Schiebehilfe für den Rollstuhl nur dann, wenn zuvor diese Schräge gebaut wird. Diesen Bau aber lehnt die Pflegekasse ab, weil es sich „um eine Maßnahme außerhalb des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen handelt“.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

So bewegen sich Pflegekasse und Krankenkasse im Kreise, und das alles unter einem Dach, das AOK-Plus heißt.