merken
PLUS

Pirnaer sollen für Festzelt demonstrieren

Der Pirnaer Gastwirt Walter Matzke kämpft weiter für sein Festzelt in Obervogelgesang. Das will er auch in diesem Frühjahr aufbauen und dort Konzerte veranstalten. Er habe bereits Künstler engagiert....

Der Pirnaer Gastwirt Walter Matzke kämpft weiter für sein Festzelt in Obervogelgesang. Das will er auch in diesem Frühjahr aufbauen und dort Konzerte veranstalten. Er habe bereits Künstler engagiert.

Für heute, 17 Uhr, hat der Unternehmer eine Demonstration auf dem Pirnaer Markt angemeldet – eine Stunde, bevor im Rathaus die Stadtratssitzung beginnt. „Alle, die daran interessiert sind, dass das Festzelt in Obervogelgesang erhalten bleibt, sind aufgerufen, auf den Markt zu kommen und dort ihren Willen zu bekunden“, sagt Walter Matzke. Die Stadtväter und der OB sollen sehen, „dass wir immer noch um unser Zelt ringen und wir sie im Sinne kultureller Veranstaltungen für die Allgemeinheit um Unterstützung bitten“.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Der Obervogelgesanger und die Festzelt-Initiative wollen erneut ein Zeichen für den Veranstaltungsort setzen. Über 3 500 Unterschriften hätten sie seit 2011 gesammelt. Die will Matzke in der Fragestunde im Stadtrat dem OB übergeben. Der solle sie an Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich weiterreichen, von dem Matzke sich Fürsprache bei der Landesdirektion erhofft. Der Gastwirt wünscht sich, dass die Verhandlungen zum Zelt wieder aufgenommen werden. Die Landesdirektion hatte einen Aufbau untersagt, weil das Zelt im Landschaftsschutzgebiet steht. (df)