merken
PLUS Pirna

Pirnas Stadtrat tagt am 21. April

Das Gremium kommt zu einer Sondersitzung im Schiller-Gymnasium zusammen, weil einige Themen keinen Aufschub dulden.

© Thomas Möckel

Nachdem sowohl die reguläre als auch die verschobene Stadtratssitzung in Pirna im März ausgefallen sind, hat das Rathaus nun neu terminiert: Demnach kommt das Kommunalparlament am 21. April zu einer Sondersitzung zusammen. Das Gremium tagt ab 18 Uhr ausnahmsweise in der Aula des Schiller-Gymnasiums an der Seminarstraße, weil sich dort die Tische für die Abgeordneten in größeren Abständen aufstellen lassen als im Ratssaal des Rathauses. 

Auf der Tagesordnung stehen nach Auskunft des Rathauses Beschlussvorlagen, die während der vom Freistaat erlassenen Beschränkungen noch nicht abgestimmt werden konnten. Pirna hatte sich für die Sondersitzung entschieden, um nicht alle noch offenen Beschlüssen in die nächste reguläre Sitzung zu packen - das hätte jeglichen zeitlichen Rahmen gesprengt. In dieser Sondersitzung geht es unter anderem um den Kauf der ehemaligen Bahntrassen, das geplante Parkhaus an der Klosterstraße, mehrere Baugebiete und städtische Zuschüsse für die Aktion Zivilcourage.

Anzeige
Jetzt zuschlagen und Schnäppchen machen
Jetzt zuschlagen und Schnäppchen machen

Bis zum 23. Mai können Sie bei der SZ-Auktion bis zu 70 Prozent beim entspannten Einkauf von tollen Reisen und Markenprodukten sparen.

In der Folge tagen dann auch wieder die Ausschüsse entsprechend dem gültigen Sitzungsplan. Die nächste reguläre Sitzung des Stadtrates wird am 5. Mai stattfinden.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna