merken
PLUS Meißen

Pkw landet neben A4 im Wildzaun

Der junge Fahrer war in Richtung Dresden unterwegs, als er kurz vor Wilsdruff nach rechts von der Fahrbahn abkam. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. © SZ

Nossen/Wilsdruff. Ein junger Pkw-Fahrer landete am Montagmittag auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden plötzlich im Fahrbahnrand an einem Wildschutzzaun. Verursacht hat er damit mehrere Kilometer Stau zwischen Dreieck Nossen und Wilsdruff.

Wie ein Polizeisprecher der Direktion Dresden mitteilt, sei es gegen 13.15 Uhr zu dem Unfall gekommen. "Ein junger Autofahrer kam mit seinem Pkw alleinbeteiligt im Baustellenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab", erklärt er. Durch einen Busch hindurch sei er letztendlich in einem Wildschutzzaun zum Stehen gekommen. 

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An seinem Auto jedoch entstand erheblicher Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist indes noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Nachfolgender Stau führt zu weiterem Unfall

Gegen 13.50 Uhr krachte es im Stau dann rund drei Kilometer entfernt noch einmal, wie der Polizeisprecher mitteilt. "Dabei ist ein Lkw aus Estland sowie ein deutscher Pkw zusammengekracht." Auch da gab es nach Angaben des Beamten keine Verletzten. 

Weiterführende Artikel

59-Jähriger stirbt im Milchlaster auf A4

59-Jähriger stirbt im Milchlaster auf A4

Drei Lkw krachten am Dreieck Nossen ineinander. Der Fahrer des letzten Gefährts überlebte nicht. Die Autobahn war für sechs Stunden gesperrt.

Hainichen: Mann will von A4-Brücke springen

Hainichen: Mann will von A4-Brücke springen

Mehrere Notrufe gingen am Sonntagabend bei der Polizei ein. Die Kraftfahrer stoppten selbst den Verkehr auf der Autobahn.

Aquaplaning auf A 4: Pkw landet auf Feld

Aquaplaning auf A 4: Pkw landet auf Feld

Am Sonntagnachmittag kollidierten zwischen Hainichen und Berbersdorf zwei Fahrzeuge. Grund dafür war plötzlich auftretender Starkregen.

Beide Unfälle verursachten im Baustellenbereich zwischen dem Dreieck Nossen und Wilsdruff einen kilometerlangen Stau. Der derzeit eingeschränkte Autobahnverkehr auf diesem Stück sorgte in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen und Verkehrsbehinderungen.

Im Baustellenbereich bildete sich stockender Verkehr und Stau.
Im Baustellenbereich bildete sich stockender Verkehr und Stau. © SZ

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen