merken
PLUS Pirna

Pkw-Zulassungen stark zurückgegangen

Händler bleiben auf Neuwagen sitzen. In kleineren Städten des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind Anmeldungen einstellig.

© dpa

Neuzulassungen von Pkws sind im April stark zurückgegangen. Im Vergleich zum April 2019 wurden nur halb so viele Fahrzeuge im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge neu angemeldet. Das teilte das Landratsamt auf Anfrage der Sächsischen Zeitung mit.

Vor allem gewerbliche Zulassungen gingen zurück. Private Autokäufe sind ebenfalls betroffen, aber nicht ganz so stark. In den Städten und Gemeinden des Landkreises unterscheiden sich die Zahlen zum Teil recht deutlich. So gingen die Zulassungen vor allem in Neustadt und Sebnitz um fast 70 Prozent zurück. In Pirna hingegen nur um etwa 35 Prozent.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der größte Rückgang ist bei privaten Anmeldungen in Neustadt zu sehen. Dort sind im April nur neun Pkws zugelassen worden. Vor einem Jahr waren es noch 38 Autos. Das entspricht einem Minus von 76,3 Prozent. Neustadt ist auch der einzige Ort, in dem die privaten Anmeldungen prozentual stärker gesunken sind, als die Zulassungen insgesamt.

© SZ

Dippoldiswalde, Pirna und Wilsdruff stehen in der Statistik der privaten Pkw-Neuzulassungen noch am besten da. Doch auch sie verzeichnen einen Rückgang von knapp über 30 Prozent.

Weiterführende Artikel

Viele Sachsen lehnen neue Abwrackprämie ab

Viele Sachsen lehnen neue Abwrackprämie ab

Eine Exklusiv-Umfrage von Sächsische.de zeigt, wie die Sachsen die Konjunkturhilfen für die Autobranche bewerten - und wie sie diese selbst nutzen würden.

Autoverkäufe stehen still

Autoverkäufe stehen still

Die Zulassungszahlen für Pkws sinken. Die Autohäuser setzen kaum noch Fahrzeuge ab. Doch einige Bestellungen und das zweite Standbein machen Hoffnung.

Zahlen für den Mai liegen noch nicht vor. Es ist aber davon auszugehen, dass diese im Vergleich zum Vorjahr auch deutlich niedriger liegen. Grund für die Zurückhaltung der Käufer ist die Corona-Krise.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna