Merken
PLUS Plus Dippoldiswalde

Hoffnung für Straßenbau in Schmiedeberg

Vor Jahren zum Jubiläum in Schmiedeberg haben Anwohner scherzhaft eine Vermesserpuppe im Molchgrund aufgestellt. Jetzt wird das Wirklichkeit.

Von Franz Herz
 2 Min.
Die Staatsstraße im Molchgrund in Schmiedeberg ist in schlechtem Zustand. Jetzt sind wenigstens Vermessungsarbeiten geplant.
Die Staatsstraße im Molchgrund in Schmiedeberg ist in schlechtem Zustand. Jetzt sind wenigstens Vermessungsarbeiten geplant. © Frank Baldauf

Manche Schmiedeberger haben nicht mehr daran geglaubt, aber jetzt soll der Ausbau der Staatsstraße im Molchgrund tatsächlich beginnen. Jedenfalls informierte Holger Wohsmann, Leiter der Niederlassung Meißen des Landesamts für Straßenbau und Verkehr, dass zwischen dem 6. April  und 31. August dieses Jahres Vermessungsarbeiten laufen sollen. Das sind Vorarbeiten für die Planung des Ausbaus  der Staatsstraße S183 auf dem halben Kilometer vom Ortseingang bis zur Einmündung auf die Bundesstraße B 170.

Ein Scherz wird Wirklichkeit: 2012 stand diese Puppe beim Schmiedeberger Jubiläum. Dieses Jahr beginnen die Vermessungsarbeiten im Molchgrund. Wie lange es danach dauert, bis tatsächlich gebaut wird, ist völlig offen. 
Ein Scherz wird Wirklichkeit: 2012 stand diese Puppe beim Schmiedeberger Jubiläum. Dieses Jahr beginnen die Vermessungsarbeiten im Molchgrund. Wie lange es danach dauert, bis tatsächlich gebaut wird, ist völlig offen.  © Egbert Kamprath

Es ist der letzte Abschnitt dieser Straße durch Schmiedeberg, der noch nicht in Ordnung gebracht wurde. 2018 wurde die Straßendecke von Oberfrauendorf bis Schmiedeberg erneuert. Auch der Straßenabschnitt, der im Pöbeltal weiterführt, ist 2008 gut ausgebaut worden. Der Molchgrund fehlt noch. Er ist aber auch besonders schwierig zu bauen, weil mehr bedacht werden muss als nur die Fahrspuren. Seit vielen Jahren fordern Anwohner  einen Gehweg. Andererseits sind aber nicht alle Grundeigentümer bereit, dafür Flächen bereitzustellen.

Anzeige
Die QF-Passage startet mit Highlights ins neue Jahr
Die QF-Passage startet mit Highlights ins neue Jahr

Ob Mode, Kochkunst oder Schönheitspflege - in der schönsten Einkaufspassage Dresdens ist für 2022 eine Menge geplant.

Weiterführende Artikel

Das schlechteste Stück Straße zwischen Dresden und Rehefeld

Das schlechteste Stück Straße zwischen Dresden und Rehefeld

Der Molchgrund in Schmiedeberg ist ein marodes Stück Straße, das seinesgleichen sucht. Aber das muss eigentlich nicht so sein.

Die Vermessungsarbeiten dienen für beide Vorhaben, den Straßenbau und den Fußweg. Die Stadt Dippoldiswalde hat mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr einen Planungsvertrag geschlossen. Demnach lässt das Landesamt im Zuge der Planungen für den Straßenausbau auch eine Machbarkeitsstudie für einen Fußweg an der Straße erstellen. Die Stadt Dippoldiswalde muss dann entscheiden, wie sie einen Gehweg bauen will. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde