SZ + Dippoldiswalde
Merken

Platz für Eigenheime in Colmnitz wird knapp

Im größten Neubaugebiet der Gemeinde Klingenberg sind nur noch vier Parzellen zu haben. Doch für weitere Bauplätze gibt es schon Pläne.

Von Anja Ehrhartsmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
"Am Pfarrbusch" in Colmnitz wird fleißig gebaut.
"Am Pfarrbusch" in Colmnitz wird fleißig gebaut. © Archiv: Egbert Kamprath

Nur noch vier Parzellen stehen im Wohngebiet "Am Pfarrbusch" im Klingenberger Ortsteil Colmnitz zur Verfügung, dann ist der bisher erschlossene erste Bauabschnitt komplett belegt, weiß Klingenbergs Bauamtschef Stefan Lippert. 

Auf den vier noch freien Plätzen ist es möglich, Einfamilienhäuser zu erreichten. Wenn die zweite Änderung des Bebauungsplanes genehmigt ist – derzeit läuft das Verfahren – wird die Verwaltung bei gleichbleibender Bauplatz-Nachfrage dem Gemeinderat vorschlagen, die Planung für die Erschließung des zweiten Bauabschnitts in Angriff zu nehmen, so Stefan Lippert. Für den zweiten Bauabschnitt gibt es bereits einen gültigen Bebauungsplan, der 1997 genehmigt wurde und 14 weitere Baugrundstücke vorsieht.

Ursprünglich waren die vier Parzellen "Am Pfarrbusch" für Reihenhäuser geplant gewesen. Da das Interesse nach Bauplätzen für Einfamilienhäuser aber größer war, hatte der Gemeinderat beschlossen, den Bebauungsplan zu ändern.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.