merken
PLUS

Plötzlich wurde es purer Ernstfall

Eigentlich sollte die Olbersdorfer Feuerwehr nur für eine Übung alarmiert werden. Aber dann kam alles ganz anders.

Von Holger Gutte

Gegen 18 Uhr heulten am Sonnabend die Sirenen in Olbersdorf. Auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik in der Friedensstraße brannte ein Gebäude. Zudem wurde eine Person vermisst, lautete der Einsatzbefehl. Olbersdorfs Wehrleiter Matthias Tschirner wusste, was seine Kameraden nicht wissen konnten. Es ist nur eine Übung. „Wir waren fast fertig mit der Übung, da kam plötzlich ein neuer Einsatzbefehl“, schilderte er. Diesmal ging es zur August-Bebel-Straße. Von dort wurde ein Schornsteinbrand gemeldet. „Als wir ankamen, haben wir gleich die Bertsdorfer Kameraden um Hilfe gebeten“, sagte Tschirner. Die Feuerwehr in der Nachbargemeinde hat ein neues Fahrzeug, auf dem unter anderem auch Kehrzeug für Schornsteine drauf ist. Und genau das wurde für den Brand im Schornstein in der August-Bebel-Straße gebraucht. Der Glanzruß, der sich im Schornstein entzündet hatte, konnte so abgekehrt werden. Alles ging relativ glimpflich aus. Die Familie musste auch ihre Wohnung nicht verlassen. Verletzt wurde auch niemand. Noch am Abend wurde der Schornstein vom Schornsteinfeger wieder abgenommen. Die Esse hatte sich nicht so erhitzt, dass es zu Rissen gekommen ist. So kann sie heute schon wieder in Betrieb genommen werden.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!