merken

Sport

Wie schlägt man die Bayern, Herr Geyer?

Es wird der Höhepunkt in der ersten Runde des DFB-Pokals: Energie Cottbus spielt am Montag gegen die Münchner. "Ede" erinnert an die Sensation vor 19 Jahren.

Eduard Geyer freut sich nach der Sensation gegen Bayern. Im Hintergrund Moussa Latounji, damals ein Leistungsträger bei Energie.
Eduard Geyer freut sich nach der Sensation gegen Bayern. Im Hintergrund Moussa Latounji, damals ein Leistungsträger bei Energie. ©  Archiv/dpa

Es ist der 14. Oktober 2000. Die Bayern kommen. Nach Cottbus. Natürlich als Spitzenreiter. Zum Schlusslicht. Klare Ausgangslage. Rekordmeister gegen Neuling. Es ist zwar der achte Spieltag in der Fußball-Bundesliga, aber diese außergewöhnliche Begegnung trägt Pokal-Charakter. Und endet tatsächlich mit einer Sensation. Der Ungar Vilmos Sebök trifft nach gut einer Viertelstunde für Energie – gegen den deutschen Nationaltorwart Oliver Kahn. Die Münchner rennen an, werden immer wütender. Doch die 20.500 Zuschauer im restlos ausverkauften Stadion der Freundschaft tragen ihre Mannschaft zum Sieg.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden