SZ +
Merken

Pokale für alte Hasen mit jungen Tieren

Da lacht er, der alte Hase Erich Mehnert, als er schließlich den dritten Pokal abräumt. Sein ganzer Stolz sind seine Großchinchillas, mit 32 Punkten und 23 Zusatzzählern die Besten der Schau in Pulsen....

Teilen
Folgen

Von Peter Noack

Da lacht er, der alte Hase Erich Mehnert, als er schließlich den dritten Pokal abräumt. Sein ganzer Stolz sind seine Großchinchillas, mit 32 Punkten und 23 Zusatzzählern die Besten der Schau in Pulsen. „Meine Chinchillas sind ja noch in der Entwicklung. Da braucht man noch viel Liebe und Geduld, damit sie auch als große Tiere erfolgreich sind“, winkt der Sieger bescheiden ab. Bereits 1998 und 2001 war er sächsischer Klubmeister mit seinen Kaninchen.

Schon seit 1965 ist er Kaninchenzüchter und hat sich auf die Chinchillas spezialisiert. „Die gute Betreuung durch unseren Tierarzt ist auch was wert“, kommt er ins Plaudern. Aber der ist Taubenzüchter aus Leidenschaft und trotzdem ein Kaninchenfachmann? Dr. Hans-Joachim Pfundt schmunzelt und sagt: .„Wir kennen uns schon lange, und es hat sich ein gutes Verhältnis mit den Vereinsmitgliedern entwickelt. Die Tiere werden von mir untersucht und geimpft.“ Da könne er schon einige Tipps geben. Er ist es auch, der ein Spanferkel als Hauptpreis gesponsert hat. Ausstellungsleiter Frank Hoffmann ist zufrieden mit der Jungtierschau. „154 Tiere in 37 Zuchtgruppen konnten wir präsentieren. Teilnehmer aus Riesa, Nünchritz, Zabeltitz, Gröditz und Pulsen sind dabei. “

Die Bewertung wird von Zuchtrichtern vorgenommen, die die Eigenschaften, aber auch die Pflege bewerten. Acht Pokale und zwei Ehrenpreise kann Vereinsvorsitzender Jürgen Weise vergeben. Den zweiten Platz erringt Karl Teichmann aus Pulsen mit seiner Thüringer-Rasse vor Reinhold Weidelhofer aus Zabeltitz mit Deutschen Riesen. Bester Jugendzüchter wurde Michael Teichmann aus Pulsen. Der 13-Jährige präsentierte stolz seine Weißgrannen. Seit drei Jahren züchtet er nun schon, mit Unterstützung von Vater Manfred. „Ich hab das erste Mal einen Pokal gewonnen. Darüber freue ich mich natürlich. Insgesamt pflege ich 15 Tiere. Alles Weißgrannen in schwarzer Farbe.“