SZ + Niesky
Merken

"Ich kann endlich wieder Geld für die Familie verdienen"

Aleksander Fink war am Montag einer von Hunderten polnischen Pendlern, die über die Grenze in Zgorzelec konnten. Seine Frau ist ihren Job in Deutschland los.

Von Steffen Gerhardt
 5 Min.
Teilen
Folgen
Aleksander Fink wohnt mit seiner Familie in Zgorzelec. Seit Montag darf er bei Lift-Manager in Jänkendorf arbeiten, darüber ist der Pole froh.
Aleksander Fink wohnt mit seiner Familie in Zgorzelec. Seit Montag darf er bei Lift-Manager in Jänkendorf arbeiten, darüber ist der Pole froh. © André Schulze

Für Aleksander Fink bedeutet der Montag sehr viel. Es ist der erste Arbeitstag bei seinem neuen Arbeitgeber und der junge Mann aus Zgorzelec kann jetzt wieder über die Neiße pendeln, ohne sich nach jedem Aufenthalt in Deutschland in Quarantäne begeben zu müssen. "Ich fühle mich gut wieder arbeiten zu dürfen und Geld für die Familie zu verdienen", sagt der 27-Jährige in einem guten Deutsch. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky