merken
PLUS Landtagswahl 2019

Politik tut zu wenig für Strukturwandel in der Lausitz

Kann die Lausitz die Zeit nach dem Kohleabbau wirtschaftlich gut überstehen? Diese Frage wird in einer SZ-Umfrage mehrheitlich negativ beantwortet. 

© dpa

Der anstehende Strukturwandel in der Lausitz ist eines der zentralen Themen vor der Landtagswahl in anderthalb Wochen. Doch obwohl Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) das Thema zur Chefsache erklärt hat und bei Hilfen für die Region aufs Tempo drückt, ist die Skepsis in der Bevölkerung groß. Rund 65 Prozent finden, dass derzeit nicht genug getan wird, um den Strukturwandel erfolgreich zu bewältigen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die saechsische.de gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey gestartet hat. 

© Civey

Interessant wird es, wenn man sich die Ergebnisse im Detail anschaut. So ist das Umfrageergebnis stark abhängig von den Wahlabsichten der Befragten. CDU-Sympathisanten bewerten die derzeitigen Bemühungen deutlich positiver als potenzielle AfD-Wähler. 

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

© Civey

Weiterführende Artikel

Sachsen plant Elite-Campus für die Lausitz

Sachsen plant Elite-Campus für die Lausitz

3.000 Informatiker in einem Haus am See. TU Dresden und Politik erklären hier erstmals ihr neues Generationenprojekt für die Braunkohleregion.

Deutliche Unterschiede beim Umfrageergebnis zeigen sich auch, wenn man die Teilnehmer in verschiedene Altersgruppe aufsplittet. Demnach ist die Zuversicht zur wirtschaftlichen Zukunft der Lausitz unter den jungen Umfrageteilnehmern deutlich größer als bei den älteren. Während unter den 18- bis 29-Jährigen rund 48 Prozent finden, dass zu wenig für den Strukturwandel getan wird, sind es bei den Über-65-Jährigen rund 67 Prozent.

© Civey

Pessimismus darüber, wie es in der Lausitz weitergeht, herrscht vor allem bei weniger gut ausgebildeten Menschen beziehungsweise bei Menschen, die sich noch in der Ausbildung befinden oder noch ohne Abschluss sind.

© Civey
© Civey

Mehr zum Thema Landtagswahl 2019