merken
PLUS Bautzen

Drei Unfälle gebaut und dreimal geflüchtet

Ein Audi-Fahrer hat in Bautzen viel Schaden angerichtet - und sein Auto dann in einem Straßengraben zurückgelassen.

© dpa

Bautzen. Ein unbekannter Autofahrer hat sich am Dienstagnachmittag in Bautzen grob verkehrswidrig und rücksichtslos verhalten. Wie Kai Siebenäuger von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz berichtet, streifte der Fahrer eines silbernen Audi 80 mit polnischem Kennzeichen zuerst auf der Stieberstraße beim Überholen ein anderes Auto. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr er einfach weiter.

Der Mann bog anschließend mit hoher Geschwindigkeit in die Karl-Liebknecht-Straße und dann in die Löhrstraße ein. Dort raste er durch eine Baustellensperrung und kollidierte mit einem Verteilerkasten sowie einer Hauswand – fuhr aber ohne anzuhalten weiter.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Etwa eineinhalb Stunden später erhielt die Polizei die Mitteilung, dass sich ein Audi 80 mit polnischem Kennzeichen im Hochkircher Ortsteil Pommritz in einem Graben festgefahren hatte. Der Fahrer war offenbar zu Fuß geflüchtet. 

Die Polizei ermittelt jetzt, ob das Auto im Zusammenhang mit den zuvor begangenen Unfallfluchten steht. Zu Höhe der entstandenen Schäden liegen bisher noch keine Aussagen vor. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen