merken
PLUS Radeberg

Reifen von Schweine-Lastzug in Flammen

Feueralarm auf der Autobahn bei Pulsnitz: Zwar löscht der Fahrer den Brand selbst, Feuerwehr und Polizei müssen dennoch helfen.

Die Polizei musste bei einem Brand auf der A4 eingreifen.
Die Polizei musste bei einem Brand auf der A4 eingreifen. ©  Symbolbild: Rene Meinig

Pulsnitz/Ottendorf. Zu einem Brand an einem Lastzug ist Montagnachmittag die Feuerwehr auf die Autobahn 4, zwischen die Abfahrten Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla, gerufen worden. Ein Reifen am Anhänger war in Brand geraten. Es handelte sich um einen mit Schweinen beladenen Tiertransporter.

Der 48 Jahre alte Fahrer des Mercedes stoppte auf dem Seitenstreifen. Ihm gelang es, die Flammen selbst zu ersticken. Die Tiere blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand allerdings ein noch nicht bezifferter Schaden.

Anzeige
Demenzsensibles Krankenhaus St. Carolus
Demenzsensibles Krankenhaus St. Carolus

Jeder dritte bis vierte Patient bringt die Nebendiagnose Demenz mit ins Krankenhaus. Das St. Carolus in Görlitz geht einen besonderen Weg und hilft damit allen Beteiligten.

Die Freiwillige Feuerwehr Leppersdorf kühlte die Brandstelle und begleitete mit der Polizei den Hängerzug von der Autobahn, um weitere Gefahren zu verhindern. Die Spedition organisierte ein Ersatzfahrzeug für die Schweine.Aufgrund dieser Maßnahmen war die rechte Fahrspur in Richtung Dresden zeitweise gesperrt, was zu Stau führte. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg