Merken
PLUS Plus

Polizei bringt drei Männer hinter Gitter

Drei Einlieferungen in die Justizvollzugsanstalt in drei Tagen – Bundespolizisten kontrollieren bei der Einreise in die Bundesrepublik offenbar sehr genau. Ein gesuchter EC-Kartenfälscher konnte am Mittwochnachmittag von Beamten der Bundespolizeiinspektion Altenberg auf der A17 gestellt werden.

Drei Einlieferungen in die Justizvollzugsanstalt in drei Tagen – Bundespolizisten kontrollieren bei der Einreise in die Bundesrepublik offenbar sehr genau.

Ein gesuchter EC-Kartenfälscher konnte am Mittwochnachmittag von Beamten der Bundespolizeiinspektion Altenberg auf der A 17 gestellt werden. Das Amtsgericht Konstanz hatte ihn 2009 zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Er wurde zudem aus der Bundesrepublik ausgewiesen. Da eine Restfreiheitsstrafe von 402 Tagen offen ist, muss er die nun mit der Wiedereinreise in das Bundesgebiet verbüßen. Bereits am Montag war Polizisten in Sebnitz ein 26-jähriger Deutscher aufgefallen. Er war 2013 zu einer Geldstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden. Da er die noch offene Geldstrafe von über 500 Euro nicht bezahlen konnte, wurde auch er in die JVA eingeliefert.

Anzeige
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken

Müde, erschöpft und infektanfällig? Ein Mangel an Vitamin B12 oder D3 kann dahinterstecken. Was tun? Apotheker geben diese Ratschläge.

Am Abend des 1. September war auf der Autobahn A 17 ein wegen Betrugs gesuchter 46-jähriger Bulgare kontrolliert worden, er hatte noch eine Strafe von 1 500 Euro offen. Da auch er nicht bezahlen konnte, wird er die nächsten 100 Tage ebenfalls hinter Gittern verbringen. (SZ)