merken
PLUS Riesa

Polizei ermittelt nach Brand in Kreinitzer Wald

Ein Abfallhaufen fängt in der Nacht zu Sonnabend Feuer. Das ruft nicht nur die Feuerwehr auf den Plan.

Kameraden der Feuerwehr Lorenzkirch bauen einen Lichtmast auf, damit die Brandstelle nach dem Löschen untersucht werden kann.
Kameraden der Feuerwehr Lorenzkirch bauen einen Lichtmast auf, damit die Brandstelle nach dem Löschen untersucht werden kann. © Christopf Scharf

Kreinitz. Ein Lkw-Fahrer, der am Freitagabend auf der S 88 unterwegs war, machte dort kurz vor Mitternacht eine beunruhigende Entdeckung: Im etwa 50 Meter von der Straße entfernten Wald gegenüber dem Abzweig Schlößchendamm waren Flammen zu sehen. Wenig später ging dann auch ein Alarm bei der Feuerwehr ein. 

Die Kameraden der Zeithainer Ortswehren Kreinitz, Jacobsthal und Lorenzkirch waren schnell vor Ort. Dort stellten sie fest, dass ein Abfallhaufen brannte. Dieser bestand im Wesentlichen aus Kabelummantelungen. Die Flammen hatten zudem ein angrenzendes Gestrüpp im Ausmaß von etwa fünf mal fünf Metern in Brand gesteckt.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Nachdem der Brand gelöscht war, unterstützten die Kameraden die hinzugerufene Polizei mit einer mobilen Beleuchtung bei der Spurensicherung. Im Anschluss daran hat die Polizei die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen, heißt es von einer Sprecherin. Wie hoch der bei dem Vorfall entstandene Schaden ist, lasse sich aber noch nicht beziffern, so die Sprecherin. (SZ/ksh)

Mehr zum Thema Riesa