merken
PLUS Görlitz

Drei Teenager bei Laubeneinbruch erwischt

Die Täter wollten sich ein Weinhübel offenbar einen Kasten Bier mopsen. Doch sie hatten nicht mit einem aufmerksamen Zeugen gerechnet.

Symbolbild
Symbolbild © Frank Rumpenhorst/dpa

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Freitagmorgen drei deutsche Jugendliche dabei beobachtet, wie sie in eine Gartenlaube an der Erich-Weinert-Straße im Görlitzer Stadtteil Weinhübel einbrachen. Er rief die Polizei, die sofort herbeieilte, die Teenager auf frischer Tat ertappte und festnahm. Das teilt Kai Siebenäuger, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit.

Sie trugen einen Kasten Bier und verschiedene Werkzeuge, welche sie vermutlich aus der Laube mitgehen ließen, so Siebenäuger. Die jungen Männer im Alter von 13, 16 und 18 Jahren wurden mit aufs Revier genommen. Die Beamten riefen die Eltern der beiden Jüngeren. "Die waren ganz schön sauer auf ihre Kinder und begrüßten die Maßnahmen der Polizei", sagt der Polizeisprecher. Sie willigten ein, bei den Tatverdächtigen DNA-Proben nehmen zu lassen. Der Volljährige selbst verweigerte diese freiwillige Maßnahme. Auch Schuhabdrücke wurden von den Tatverdächtigen genommen.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Ein Kriminaltechniker wird die Laube im Laufe des Tages auf Spuren untersuchen. Der geschätzte Stehlschaden beträgt 50 Euro. Die Höhe des Sachschadens sei noch unbekannt, so Siebenäuger. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz