SZ +
Merken

Polizei schnappt Garagendealer

Eine Verkehrskontrolle führt die Ermittler zu zahlreichen Drogen. Und nicht nur das.

Teilen
Folgen

Oschatz. Am Wochenende wurde durch die Polizei in Oschatz ein roter Peugeot angehalten und kontrolliert. Der 30-jährige Fahrer des Wagens machte auf die Beamten den Eindruck, als hätte er Betäubungsmittel konsumiert, was ein später erfolgter Bluttest noch belegen muss.

Fest steht aber: Der 26-jährige Beifahrer des Wagens hatte indes den Rucksack voller Betäubungsmittel. Bei ihm konnten Cannabis, Ecstasy-Pillen, Crystal und liquid Ecstasy festgestellt werden. Durch den diensthabenden Staatsanwalt wurde in der weiteren Folge die Blutentnahme beim 30-jährigen Fahrer als auch eine Durchsuchung des Pkws angeordnet. Weiterhin ordnete die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung einer Garage an, die der 26-Jährige angemietet hat und die bei der Polizei bereits seit Längerem als Umschlagplatz für Drogen bekannt ist. Im Pkw konnte ebenfalls Crystal in kleinen Mengen gefunden werden.

Während der Durchsuchung der Garage wurden dort markante tschechische Böller ohne BAM-Zeichen festgestellt. Ebenfalls aufgedeckt wurde eine Manipulation des Stromzählers. Gegen den 26-jährigen Tatverdächtigen werden nun Anzeigen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln, Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und Betruges gefertigt. Die weiteren Ermittlungen durch die Polizei laufen noch. (SZ)