merken
PLUS

Bautzen

Polizei sucht Videos vom Brand in Neukirch

Nach dem Brand eines Dachbodens geht der Schaden in die Tausende. Bei den Ermittlungen bittet die Polizei jetzt um Hilfe.

Zahlreiche Wehren aus dem Umland waren am Dienstagmorgen beim Löschen des Brandes in Neukirch im Einsatz.
Zahlreiche Wehren aus dem Umland waren am Dienstagmorgen beim Löschen des Brandes in Neukirch im Einsatz. © Rocci Klein

Neukirch. Nach dem Brand auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses am Neukircher Otto-Buchwitz-Ring sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise zum Brandhergang und dem mutmaßlichen Brandstifter geben können.

Am frühen Morgen des 30. Juli war gegen 5.30 Uhr im Dachgeschoss des Neubaublocks ein Haufen aus Unrat und Lumpen in Brand geraten. In der Folge breitete sich das Feuer immer weiter aus und verursachte Schäden im hohen vierstelligen Bereich wie Anja Leuschner von der Polizeidirektion Görlitz auf SZ-Anfrage mitteilt. 

PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

„Das Loch im Dach ist fast zehn Quadratmeter groß. Alle Balken wurden durch das Feuer beschädigt und sind stark in Mitleidenschaft gezogen“, schildert sie die Folgen des Brandes. Nach ersten Untersuchungen schloss die Polizei einen technischen Defekt genau wie Selbstentzündung als Brandursache aus. Der Verdacht auf Brandstiftung liegt nahe.

Entgegen erster Meldungen waren bei dem Feuer nicht zwei, sondern lediglich eine Wohnung im Dachgeschoss durch die Löscharbeiten so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass sie zwischenzeitlich nicht bewohnbar waren. Mittlerweile konnten aber alle Mieter in ihre Räumlichkeiten zurückkehren, wie die Neukircher Gemeindeverwaltung mitteilt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Die Gemeinde, die Eigentümer des Objektes ist, macht sich nun daran, die entstandenen Schäden schnellstmöglich zu beseitigen. Bürgermeister Jens Zeiler (CDU) zweifelt daran, dass die Sanierung des verkohlten Dachstuhls mit der bislang veranschlagten Schadenssumme realisierbar ist. Gegenwärtig werden Angebote der notwendigen Gewerke eingeholt. Wie lange die Sanierung des Daches anschließend dauern wird, ist noch ungewiss.

Die Polizeidirektion bittet vor allem jene um Mithilfe, die das Geschehen am Dienstagmorgen beobachtet und aufgezeichnet haben oder aber jemanden kennen, der seinerseits Videoaufnahmen des Brandes gemacht hat. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidirektion Bautzen unter 03591/3560 entgegen.

Mehr zum Thema Bautzen