SZ +
Merken

Polizeibericht

Fahrerflucht. Offensichtlich ein Verkehrsrowdy hat am Montag gegen 16 Uhr auf der B 172 zwischen der Festung Königstein und dem Kreisverkehr Leupoldishain einen Unfall verursacht. Der Fahrer, der einen...

Teilen
Folgen

Fahrerflucht. Offensichtlich ein Verkehrsrowdy hat am Montag gegen 16 Uhr auf der B 172 zwischen der Festung Königstein und dem Kreisverkehr Leupoldishain einen Unfall verursacht. Der Fahrer, der einen weinroten, tiefergelegten VW Polo mit getönten Scheiben und schwarzen Rückleuchten fährt, bremste ohne ersichtlichen Grund plötzlich stark ab. Um nicht aufzufahren, musste auch der Fahrer (22) des dahinter fahrenden VW Golf abbremsen. Er wich nach rechts aus. Dabei kam er ins Schleudern, durchbrach einen Wildzaun und stieß gegen zwei Bäume. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem Fahrzeugwrack klettern. Der weinrote Polo setzte seine Fahrt in Richtung Pirna fort. Bei dem Unfall wurde ein Gesamtsachschaden von rund 14 000 Euro verursacht.

Zeugenaussagen zum Unfall bzw. Hinweise zu dem bislang unbekannten Fahrzeugführers des VW Polo nimmt die Polizei unter

03501/ 519224 entgegen.

Kind verletzt. Ein siebenjähriger Junge wurde am Montagnachmittag in Bad Schandau schwer an den Beinen verletzt. Unfallverursacherin war eine 69-jährige Opelfahrerin, die nicht an der auf Rot schaltenden Fußgängerampel gehalten hatte. Der Junge hatte gemeinsam mit einem weiteren Kind den Fußgängerüberweg betreten, als ihre Ampel Grün zeigte.

Einbruch. Zwei Computermonitore, einen PC, eine Tastatur, einen Scanner und einen Drucker klauten Unbekannte aus einem Büro im Gewerbering Dohna in der Zeit zwischen Sonnabend, 7 Uhr und Montagmorgen, 5 Uhr.