SZ +
Merken

Polizeibericht

Ostrau. Am Freitag ist ein 14-Jähriger in Binnewitz verletzt worden, als ein Auto von einem Wagenheber gerutscht ist. Ein 25-Jähriger hatte seinen VW aufgebockt, um an diesem zu arbeiten. Als er versuchte,...

Teilen
Folgen

14-Jähriger beim Autoschrauben verletzt

Ostrau. Am Freitag ist ein 14-Jähriger in Binnewitz verletzt worden, als ein Auto von einem Wagenheber gerutscht ist. Ein 25-Jähriger hatte seinen VW aufgebockt, um an diesem zu arbeiten. Als er versuchte, das Auto zu starten, ruckte der Polo vom Wagenheber und quetschte den Jungen, der vor dem VW stand, gegen eine Wand. Er wurde am Bein verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

In Schule eingebrochen

und randaliert

Döbeln. Über das Osterwochenende sind Unbekannte in ein Schulgebäude an der Eichbergstraße eingebrochen. Sie durchsuchten mehrere Räume, zerstörten Computer, bauten Festplatten aus und entwendeten Lebensmittel. Die Diebe hinterließen Sachschaden in Höhe von 3 500 Euro. Der Wert der gestohlenen Dinge wird auf 500 Euro beziffert.

Sonnenblenden und Scheibenwischer gestohlen

Großweitzschen. Unbekannte haben an der Gärtitzer Straße die Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen und das Steuerteil für die Klimaanlage, die Sonnenblenden und die Scheibenwischer des Autos geklaut. Der Wert der gestohlenen Dinge beträgt 3 500 Euro. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Betrunken auf der Autobahn unterwegs

Großweitzschen. Am Montagabend hat ein betrunkener Mazda-Fahrer auf der A 14 einen Unfall verursacht. Der 43-Jährige bemerkte den vor ihm fahrenden Ford Focus mit Wohnanhänger offenbar zu spät und fuhr auf. Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizeibeamte Alkoholgeruch beim Mazda-Fahrer und ließen ihn pusten. Ergebnis: 1,68 Promille. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro. (DA)