SZ +
Merken

POLIZEIBERICHT

RASEND. Bereits am 4. Juni ereignete sich folgender Vorfall, den die Polizei erst gestern mitteilte. Eine 15-Jährige radelte auf der Einsteinstraße in Pirna. Da kamen ihr acht junge Männer entgegen, von denen einer sie ansprach.

Teilen
Folgen

RASEND. Bereits am 4. Juni ereignete sich folgender Vorfall, den die Polizei erst gestern mitteilte. Eine 15-Jährige radelte auf der Einsteinstraße in Pirna. Da kamen ihr acht junge Männer entgegen, von denen einer sie ansprach. Das Mädchen wollte flüchten. Jedoch wurde das Rad fest gehalten. Schließlich wurde das Mädchen sogar mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dann fuhr der junge Mann, der sie angesprochen hatte, mit ihrem Rad davon. Die anderen folgten ihm. Das Rad ist ein Esperia Colorado Citybike in der Farbe rot/schwarz/gold. Hinweise dazu an das Polizeirevier Pirna, Telefon 03501/51 92 24.

BRENNEND. Auch Toiletten können Feuer fangen. Davon überzeugten sich am späten Montagabend die Pirnaer Feuerwehrleute. Ein Bürger hatte sie informiert, dass zwei Toiletten auf dem Parkplatz Waldstraße am Pratzschwitzer Kiessee brennen. Gelöscht waren sie schnell. Die Ursache für den rund 2 000-Mark-Sachschaden stehen noch nicht fest.
SUCHEND. Ein Haus im Heidenauer Ortsteil Wölkau, das zur Zeit rekonstruiert wird, war in der Nacht zum Montag Ziel von Einbrechern. Durch ein eingeschlagenes Fenster gelangten sie in den Keller. Dort warfen sie diverses Baumaterial durcheinander und nahmen einen Schlüssel mit. Die Gauner, von denen jede Spur fehlt, hinterließen einen Sachschaden von rund 900 Mark.

WECHSELND. Durchhaltevermögen bewies am Dienstag, kurz nach Mitternacht, ein Reh. Auf der Straße von Bad Schandau nach Altendorf hatte es plötzlich die Seite gewechselt. Es wurde dabei zwar von einem Pkw erfasst, rannte aber anschließend weiter. Den 2 000 Mark-Schaden hat der Opel-Fahrer.

DÜRSTEND. Eine feuchte Nacht hatte anscheinend der 32-jährige Fahrer eines Opels hinter sich. Als er am Montag, gegen 9 Uhr, am Grenzübergang Schmilka kontrolliert wurde, ergab der Alkomat-Test nämlich noch 1,19 Promille.