SZ +
Merken

POLIZEIBERICHT

GESTREIFT. Defekte Bremsen wurden einem 65-jährigen Wartburg-Fahrer am Sonnabend zum Verhängnis. Wegen eines Unfalls in Höhe des „Western Village“ bei Sebnitz musste er anhalten, doch sowohl Fuß-, als auch Handbremse versagten.

Teilen
Folgen

GESTREIFT. Defekte Bremsen wurden einem 65-jährigen Wartburg-Fahrer am Sonnabend zum Verhängnis. Wegen eines Unfalls in Höhe des „Western Village“ bei Sebnitz musste er anhalten, doch sowohl Fuß-, als auch Handbremse versagten. Der Rentner wich dann einem Opel aus und knallte an einen Baum. Sachschaden: 300 Euro.

GESTÜRZT. Mit dem Schrecken sind am Sonnabend ein 15-jähriger Radfahrer und seine 17-jährige Freundin in Heidenau davon gekommen. Der Jugendliche überquerte mit seinem unbeleuchteten Drahtesel den Fußgänger-Überweg Wal-Mart-Kreuzung in Richtung Güterbahnhofstraße, obwohl die Ampel für ihn „Rot“ anzeigte. Außerdem saß das Mädchen auch noch vorn auf dem Lenker. Ein Opel-Fahrer, der bei „Grün“ von der Güterbahnhofstraße nach links in Richtung Pirna abbog, erkannte zwar den zügig heran brausenden Radler und bremste seinen Wagen stark ab. Dennoch krachte ihm der Pedalritter in die Beifahrerseite. Die Jugendlichen stürzten, blieben aber unverletzt. Sachschaden am Opel: rund 500 Euro.

GETRIEFT. Etwa 6 000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Sonnabend in Pirna-Copitz. Ein 31-jähriger Kia-Lenker fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Hauptstraße. Dabei übersah er allerdings einen von links heran rauschenden Opel, der in Richtung Stadtbrücke unterwegs war. Der Kia-Fahrer krachte frontal in den rechten Kotlfügel des Opels. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

GEZÜNDELT. Unbekannte Täter zündeten auf der Lohmener Straße in Pirna-Copitz am Sonnabend gegen 1.10 Uhr hinter einem unbewohnten Gebäude einen Schuppen an. Die herbeieilende Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei gestern noch keine Angaben machen.