merken

Zittau

Polizeieinsatz bei den Wanderfalken

Oybiner hatten am Berg einen Kletterer entdeckt und riefen die Ordnungshüter. Doch der Mann war in offizieller Mission unterwegs.

Ulrich Augst beringt den jungen Wanderfalken am Berg Oybin hoch über den Dächern vom gleichnamigen Kurort. © Mike Jäger

Aufgeregt umkreisen zwei Wanderfalken die Felswand am Berg Oybin unmittelbar über den Dächern des gleichnamigen Kurortes im Zittauer Gebirge. So laut schreit das Vogelpärchen, dass Anwohner unten im Ort aufmerksam werden. Was ist das für ein Gekreisch, was ist da los? Ein Mann ist in der Nähe des Horstes der Vögel zu sehen. Von der Burganlage seilt er sich über die 60 Meter hohe Wand bis zum Nistplatz ab. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden