merken
PLUS Sebnitz

Wieder Polizeieinsatz am Badesee

Die Partyszene von Neustadt feiert weiter am Wasser. Der Badverein hat jetzt eine Idee, dem beizukommen.

Der Badesee in Neustadt am Rugiswalder Weg.
Der Badesee in Neustadt am Rugiswalder Weg. © Steffen Unger

Der Ärger um den Freibadesee in Neustadt reißt offenbar nicht ab. Wiederholt wurde es am Wochenende ziemlich laut. Anwohner wurden aus ihrer Nachtruhe gerissen, obwohl die nächste Wohnbebauung doch schon etwas entfernt ist.

Da der Radau aber offenbar nicht enden wollte, riefen sie die Polizei. Die rückte dann auch an. Für das Partyvolk vor Ort gab es eine Anzeige wegen Ruhestörung. Nicht das erste Mal. Schon seit einiger Zeit zieht  der Freibadesee offenbar Jugendliche an, die sich dort bevorzugt an den Wochenenden in den Abend- und Nachtstunden treffen. Dabei bleibt es aber nicht. Lärm, Alkohol und die Hinterlassenschaften durchzechter Nächte beschäftigen den Betreiber, den Freibadverein.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Seit 1887 ist die Anlage in Betrieb. Der Badverein Neustadt kümmert sich seit vielen Jahren um den Erhalt des Areals. Gegen Feiern oder das Treffen von Jugendlichen hat der Verein nichts. Sie sollten aber ihren Müll wenigstens in den Mülltonnen entsorgen und nicht überall herumliegen lassen, sagte Bernd Großmann bereits Ende Mai. Das Schlimmste wären aber die zersplitterten Flaschen vor dem Kiosk und am Kinderstrand beispielsweise oder auf dem Spielplatz. Die Mitglieder des Vereins versuchen zwar jeden Splitter zu finden. Doch ob das gelingt, da sind sie sich nicht sicher. Und auf Dauer geht das eben auch nicht.

Um das nächtliche Treiben in den Griff zu bekommen, gab es in jüngster Zeit auch verschiedene Gespräche zwischen Stadtverwaltung und Polizeirevier. Je nach Zeit wird dort nun auch während des Streifendienstes verstärkt kontrolliert. Allerdings stört das die Partyszene offenbar wenig.

Der Freibadverein hat derweil eine ganz andere Idee. Da in dieser Idylle am Freibadesee mitunter auch schon Wohnmobile anzutreffen waren, sollen jetzt vier Stellplätze für diese eingerichtet werden, sagt Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NfN). „Strom liegt an. Das ist also kein Problem“, sagt er. Und er hofft darauf, dass die Wohnmobile und deren Besitzer, die dann auch nachts dort stehen dürfen, die nächtlichen Treffs einschränken. Ob es gelingt, bleibt abzuwarten.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz