merken

Dresden

Als AfDler im alternativen Viertel

Mit Demos, Farbe und Steinen wollen manche Hans-Jürgen Zickler loswerden. Seine Familie hat einen Tabakladen im Hechtviertel – und er ist in der AfD. 

Hans-Jürgen Zickler vor dem Geschäft seiner Frau. Es gab mehrere Anschläge auf den Laden.
Hans-Jürgen Zickler vor dem Geschäft seiner Frau. Es gab mehrere Anschläge auf den Laden. © Marion Doering

Er hat sein Ziel erreicht, er hat es in den Landtag geschafft: Platz 16 auf der AfD-Liste. Doch was Hans-Jürgen Zickler im Wahlkampf erlebt hat, erstaunte ihn. „Flugblätter mit Boykottaufrufen klebten überall in der Nachbarschaft, und es gab drei Anschläge auf das Geschäft meiner Frau.“ Heike Zickler gehört ein bekannter Tabakladen im Hechtviertel. Dort hat ihr Mann jahrelang mit hinter dem Tresen gestanden. „Aber der Laden gehörte schon immer meiner Frau“, erklärt er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden