SZ +
Merken

Possendorf stellt Kandidaten auf

Die Wählervereinigung schickt bekannte, aber auch neue Gesichter in den Wahlkampf.

Teilen
Folgen

Von Verena Weiß

Die Wählervereinigung BHPR hat während ihrer jüngsten Versammlung die Kandidaten für den Gemeinderat Bannewitz sowie Ortschaftsrat Possendorf bestimmt. Diese werden zur Kommunalwahl am 25. Mai auf die Gunst der Wähler hoffen.

Und schon jetzt steht fest: Es wird Veränderungen geben. Für den Gemeinderat kandidieren wird lediglich wieder Peter Lätsch, der schon jetzt für die Wählervereinigung am Ratstisch sitzt. Lutz Noack will hingegen nicht mehr für den Gemeinderat kandidieren, stellt sich aber weiterhin für die Wahl in den Possendorfer Ortschaftsrat zur Verfügung. Neu auf der Liste der Kandidaten für den Gemeinderat Bannewitz sind für die Wählervereinigung BHPR hingegen Lars Steinbrenner, Hanns Saffer und Dietrich Clauß. Für den Ortschaftsrat und damit als Vertreter für die Ortsteile Possendorf, Börnchen und Wilmsdorf, wurden folgende Kandidaten nominiert: Egbert Pötzschke, der bereits aktuell Ortsvorsteher ist, sowie weiterhin Peter Lätsch, wie bereits genannt Lutz Noack und ebenso weiterhin Hanns Saffer. Silvia Bühn wird nicht mehr für die Wahl in den Ortschaftsrat zur Verfügung stehen. Dafür kandidiert nun Dietrich Clauß, der auch in den Bannewitzer Gemeinderat will.

Entsprechend der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren haben sich die Mitglieder der Wählervereinigung BHPR unter anderem zum Ziel gesetzt, unter Einflussnahme auf die Gemeindeverwaltung Konzeptionen für eine Ortsgestaltung und kulturelle Entwicklung der Ortsteile und der gesamten Gemeinde zu erstellen. Außerdem wollen sie daran festhalten, eine Begegnungsstätte für die Possendorfer zu schaffen, ähnlich wie es in Form des einstigen Gemeindesaales der Fall war.