merken
PLUS Dresden

Diese Läden öffnen am Dresdner Postplatz

In den vergangenen Jahren ist auf dem Platz viel gebaut worden. Jetzt eröffnen nach und nach die Geschäfte. 

Während in der Nachbarschaft ein Geschäft nach dem anderen öffnet, bleibt die Filiale der Bäckerei-Kette „Dreißig“ noch geschlossen.
Während in der Nachbarschaft ein Geschäft nach dem anderen öffnet, bleibt die Filiale der Bäckerei-Kette „Dreißig“ noch geschlossen. © Sven Ellger

Die große Uhr am neuen Postplatz-Haus schlägt schon. Nun öffnen nach und nach auch die Geschäfte im Erdgeschoss. Seit dieser Woche können die Dresdner bereits im neuen Drogeriemarkt dm einkaufen. Die nächsten Läden folgen übernächste Woche. Am 19. September feiern das Fitnessstudio „Fit One“ sowie der Bio-Supermarkt „Biocompany“ ihre Eröffnung. Demnächst ist auch Rewe dran. Der Markt eröffnet am 18. September. um 17 Uhr. Die Supermarktkette hat dann vier Märkte zwischen Prager Straße und Postplatz.

Noch unklar ist, wann die Filiale der brandenburgischen Bäckerei-Kette „Dreißig“ wiedereröffnet. Das Geschäft im benachbarten Neubau „Wall I“ hatte im Juni bereits den Betrieb aufgenommen, nach wenigen Tagen allerdings schließen müssen. Grund waren die Bauarbeiten am Postplatz-Haus nebenan. Für Bautransporte war ein Teil des Fußwegs gesperrt worden. Der Weg zur Bäckerei wurde abenteuerlich, führte vorbei an Bauzäunen. Beim Überqueren mussten Fußgänger aufpassen, nicht von einem Baustellenfahrzeug erfasst zu werden. Hätte man früher von der Baustelle gewusst, hätte man den Laden gleich später eröffnet, so ein Sprecher damals. Nun heißt es aus dem Unternehmen, dass noch kein neuer Termin feststehe. Eine kurzfristige Eröffnung sei nicht geplant. Möglicherweise geht es in der Bäckerei nicht vor Oktober weiter.

Anzeige
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit

Die Dresdner Staatsoperette präsentiert mit "Die Fantasticks" das erste große Musical nach dem Lockdown.

Das Postplatz-Haus mit seiner runden Ecke ist im Auftrag des Mannheimer Investors „Fay Projects“ entstanden. In dem sechsstöckigen Gebäude gibt es insgesamt 68 Wohnungen, die zwischen 70 und 160 Quadratmeter groß sind. Die Vermietung startete im April. Im zusätzlichen Staffelgeschoss befinden sich Penthousewohnungen.

Weiterführende Artikel

Pfennigpfeiffer auf Wallstraße geschlossen

Pfennigpfeiffer auf Wallstraße geschlossen

In das Geschäft an der Altmarkt-Galerie in Dresden kamen zu wenige Kunden.

Nächster Laden am Postplatz ist offen

Nächster Laden am Postplatz ist offen

Nach jahrelangem Bau an dem zentralen Platz im Herzen Dresdens öffnen nach und nach neue Geschäfte. 

Das benachbarte Haus „Wall I“ ist von der deutsch-tschechischen Immobilienfirma „Baywobau CTR Wallstraße“ entwickelt worden. Nebenan entsteht das Haus „Wall II“, das sich noch im Rohbau befindet. Dort zieht unter anderem Edeka ein. Rund 300 neue Wohnungen wird es in beiden Wall-Häusern einmal geben.

Mehr zum Thema Dresden