merken
PLUS

Premiere und neue Spielstätte

Vom 9. bis 24. August findet das 21. Moritzburg Festival statt. Der Vorverkauf startet am kommenden Montag.

Spitzenmusiker wie Baiba Skride, Alexander Sitkovetsky, Lise de la Salle, Martin Stadtfeld, Roberto Diaz, Natalie Clein, Guy Johnston, Mira Wang und Kai Vogler folgen in diesem Jahr der Einladung von Jan Vogler nach Moritzburg.

Nach langer Zeit wird es auch wieder eine Uraufführung geben: In Zusammenarbeit mit der Chamber Music Society of Lincoln Center New York und dem Käthe Kollwitz Haus Moritzburg hat der Schweizer Siemens-Preisträger und diesjährige Composer-in-Residence David Philip Hefti ein Streichsextett geschrieben, welches am 19. August im Schloss Moritzburg erklingen wird.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Ein Fokus des Festival-Programms liegt in diesem Jahr auf Kompositionen, die durch Volksmusik der vergangenen Jahrhunderte inspiriert wurden, darunter Werke von Brahms, Martinù, Kodály oder Haydn.

Bereits zum neunten Mal findet sich vor Festivalbeginn die Moritzburg Festival Akademie zusammen. 38 Nachwuchstalente aus aller Welt bilden das Festival Orchester unter der Leitung von Heinrich Schiff und eröffnen das Festival am 9. August in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden.

Unter den Spielstätten sind traditionsgemäß das Schloss und die Kirche Moritzburg, Schloss Proschwitz und erstmals die Kirche Steinbach.

Der Vorverkauf für die 20 Veranstaltungen beginnt am 14. April. (SZ)

Auswahl Konzerte: 10. August, 11 Uhr: Proschwitzer Musik-Picknick (Kammermusik), Proschwitz Schlossgarten;

10. August, 16 Uhr: Familienkonzert Dresden, Elbe Flugzeugwerke; 13. August, 19 Uhr: Lange Nacht der Kammermusik, Kirche Moritzburg

www.moritzburgfestival.de