merken
PLUS Riesa

Private Osterfeuer noch erlaubt?

Mehrere große Osterfeuer dürfen in den Gemeinden Nünchritz und Glaubitz nicht entzündet werden. Aber was ist mit den kleinen Lagerfeuern im Garten?

Menschen stehen an einem Osterfeuer. Solche Fotos wird es in diesem Jahr in Deutschland nicht geben.
Menschen stehen an einem Osterfeuer. Solche Fotos wird es in diesem Jahr in Deutschland nicht geben. © Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa

Nünchritz/Glaubitz. Corona verhindert lieb gewonnene Traditionen. Dazu zählen auch die Osterfeuer, die an diesem Wochenende vielerorts entfacht werden sollten. So hatten die Fußballer des SV Einheit Glaubitz wieder ihr alljährliches Osterfeuer geplant. Auch ein paar Feuerwehren der Gemeinde Nünchritz hatten zu den beliebten Dorftreffen eingeladen. 

"Die größeren Osterfeuer haben wir alle untersagt", bestätigt der Nünchritzer Bürgermeister Gerd Barthold (CDU). Sein Ordnungsamt ist in der Verwaltungsgemeinschaft auch für die Nachbargemeinde Glaubitz zuständig. Alle Anträge für geplante Veranstaltungen kommen hier auf den Tisch. 

Anzeige
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht

Das Maschinenbauunternehmen AUMA Drives GmbH sucht einen Projektleiter Produkteinführung (m/w/d) und einen Senior IT-Administrator (m/w/d).

Die Zahl der Absagen hält sich in Grenzen. "Die Walpurgisfeuer sind ohnehin beliebter, weil dann das Wetter meistens besser ist", sagt Barthold. Doch ob die Walpurgisfeuer, zu denen viele Menschen pilgern, am 30. April entzündet werden können, steht noch in den Sternen. Gegenwärtig sieht es nicht danach aus. Denn viele Menschen rechnen damit, dass die Bundesregierung wegen der Corona-Pandemie das Versammlungsverbot über den 19. April hinaus verlängert. 

Doch müssen die Menschen ganz auf Osterfeuer verzichten? "Nein", sagt Barthold, "die kleinen, privaten Brauchtumsfeuer haben wir zugelassen." Allerdings nur die, die bis Gründonnertstag im Ordnungsamt Nünchritz beantragt wurden. 

Laut Polizeiverordnung, die für Nünchritz und Glaubitz gleichermaßen gilt, sind in den beiden Nachbargemeinden nur noch Lagerfeuer zulässig, die dem Brauchtum dienen. Dazu zählen Oster-, Walpurgis- und Sonnenwendfeuer.

 "Im vergangenen Jahr wurden die Bestimmungen nachgeschärft", so der Rathauschef. Feuerschalen zu Grillzwecken seien aber zu jeder Zeit erlaubt und müssen nicht vorher genehmigt werden. 

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Riesa