merken
PLUS

Pro Asyl in Kodersdorf?

Wollen Anwohner Flüchtlinge im Ort oder nicht? Diese Frage soll nun geklärt werden.

Kodersdorf. In den nächsten Tagen werden in Kodersdorf Unterschriften gesammelt. Darüber informiert Frank Liske, einer der Organisatoren. Anlass für die Unterschriftensammlung sind Aussagen, welche in einer Einwohnerversammlung am 11. November 2015 getroffen worden sind. Demnach sei die Mehrheit der Einwohner dafür, Asylbewerber in der Gemeinde aufzunehmen. Ob das tatsächlich der Fall ist, soll mit der Umfrage geklärt werden.

„Wir wollen mit dieser Aktion nicht die Frage nach einer alternativen Unterbringung stellen“, heißt es. Vielmehr solle den Verantwortlichen in der Gemeinde wie auch im Landkreis deutlich gemacht werden, dass sich die Bürger der Gemeinde nicht mit der Asylpolitik und deren möglichen – wie auch bereits realen – Folgen abfinden wollen. „Wir betonen ganz ausdrücklich, dass diese Unterschriftensammlung nicht gegen den einzelnen Asylbewerber gerichtet ist“, heißt es weiter. Stattdessen solle damit gegen die Art und Weise protestiert werden, wie geltendes Recht zum Nachteil der einheimischen Bürger missachtet wird.

Anzeige
"Die Seuche" im Zittauer Theater
"Die Seuche" im Zittauer Theater

Freunde des Schauspiels kommen im Zittauer Gerhart-Hauptmann-Theater auf ihre Kosten.

Seit vorigem Herbst leben Flüchtlinge in Kodersdorf. Derzeit sind es 36 Personen in neun Wohnungen nahe der Oberschule. Sie kommen aus dem Kriegsgebiet Syrien und dem Libanon. (SZ)