SZ +
Merken

Projekttheater sucht Fotos für Neustadt-Ausstellung

Eine Geschichtsschau soll im Herbst das Stück zum Wendejubiläum begleiten.

Teilen
Folgen

Das Projekttheater in der Louisenstraße 47 sucht Fotos, Filme und Erinnerungsstücke zur Äußeren Neustadt. Es bittet Anwohner, das Material zur Verfügung zu stellen. Es soll bei einer Ausstellung eingesetzt werden, die im November begleitend zur Aufführung eines Theaterstücks zum 20. Jahrestag der DDR-Revolution gezeigt wird.

Die Produktion des Stücks ist ein bisher beispielloses Projekt, das unter dem Namen „Szene Neustadt“ gestartet wurde. Es soll aus Texten und Szenen zusammengestellt werden, die von (alten und neuen) Neustadt-Bewohnern selbst geschrieben werden.

Zum Auftakt dieser Produktion wurde bereits eine Fragebogenaktion begonnen (die SZ berichtete). Die Bögen liegen inzwischen an wichtigen Anlaufpunkten der Neustadt aus, und aus dem Internet gibt es auch schon Rückläufe. Die Initiatoren um Projektleiter Andreas Hüttner wollen damit in Erfahrung bringen, welches heute die brennendsten Themen in dem Viertel sind, das 1990 die Bunte Republik hervorgebracht hatte. Hüttner spricht von einer „Bestandsaufnahme der Neustadt“.

Das Projekt wird von den Kulturstiftungen des Bundes und des Landes Sachsen unterstützt. S. Rössel

www.szeneneustadt.de