merken
PLUS Döbeln

Pumpenbübchen plätschert wieder

Das Kleinod am Waldheimer Schlossplatz ist wieder ein Hingucker. Dass es nicht funktioniert hat, liegt aber nicht am Kalk-Wasser.

Das Waldheimer Pumpenbübchen am Schlossplatz verrichtet wieder zuverlässig seinen Dienst.
Das Waldheimer Pumpenbübchen am Schlossplatz verrichtet wieder zuverlässig seinen Dienst. © Frank Korn

Waldheim. Lange Zeit hatte das Pumpenbübchen an der Schlossstraße seinen Dienst versagt. Nun plätschert es wieder. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben die Pumpe repariert.

Ursache dafür, dass das Pumpenbübchen gestreikt hatte, war allerdings nicht das kalkhaltige Wasser, was viele Waldheimer vermuteten. „Es handelte sich um einen technischen Defekt, den wir behoben haben“, sagt Bauhof-Chef Dennis Zimmermann. Der Kalk in dem kleinen Brunnen daneben wurde aber gleich mit beseitigt.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die wechselvolle Geschichte der Bronzefigur

Die Bronzefigur die im Jahr 1998 von der aus Waldheim stammenden Künstlerin Irmgard Biernath am Schlossplatz eingeweiht worden war, hat eine wechselvolle Geschichte. Nur wenige Tage nach der Übergabe ihres letzten Werkes starb die Bildhauerin, die 92 Jahre alt wurde. 

Über ihr Geschenk an ihre Heimatstadt sagte sie: „Mögen die Waldheimer beim Betrachten des Bübchens ebenso viel Freude haben, wie ich bei der Arbeit an der Figur hatte.“ Die  hatten sie 13 Jahre lang. Dann wurde die Figur im Jahr 2011 geklaut. Der Dieb gab drei Jahre später bei der Verhandlung im Amtsgericht zu, das Pumpenbübchen zersägt und das Metall zu Geld gemacht zu haben. Das löste bei den Waldheimern große Empörung aus.

Nachguss für gestohlene Skulptur

Zum Stadtfest im August 2013 war dann ein Nachguss des Pumpenbübchens an dem Brunnen eingeweiht worden. Drei Waldheimer Vereine hatten insgesamt 3.700 Euro für die Kopie gesammelt, die vom Nossener Bronzekünstler Jochen Zieger hergestellt worden ist.

Die Bauhofmitarbeiter haben aber derzeit noch viel mehr zu tun, als sich um das Pumpenbübchen zu kümmern.

In den den vergangenen Wochen haben sie die Waldheimer Spielplätze auf Vordermann gebracht. Die beiden am Zänker und an der Hauptstraße sind mit neuen Spielgeräten ausgestattet worden. „Alle Spielplätze kontrollieren wir regelmäßig“, so Zimmermann. „Wenn wir Schäden feststellen, reparieren wir sie selbst, wenn wir die Möglichkeit dazu haben. Sind die Mängel durch uns nicht zu beseitigen, beauftragen wir eine Fremdfirma“, erklärt der Bauhof-Chef.

Spielplatz-Sand ist gesiebt worden

Auf allen Spielplätzen sei jetzt der Sand gesiebt worden. Dafür gibt es eine spezielle Maschine, die sich die Bauhofmitarbeiter ausgeliehen haben. „Alle Fremdkörper, die nicht in den Sand gehören, sind damit herausgesiebt worden“, so Zimmermann.

Derzeit haben die Bauhofmitarbeiter besonders viel mit der Grünpflege zu tun. Die Sommerbepflanzung muss bei dem heißen Wetter regelmäßig gewässert werden. Aber auch die Rasenmahd und die üblichen Straßenunterhaltungsarbeiten gehören derzeit zu den Hauptaufgaben des Bauhof-Teams. (mit DA/hk/eg)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln