merken

Bischofswerda

Putzkaus Italiener hat Pläne 

Im Bischofswerdaer Land ist der Wirt längst eine feste Größe. Jetzt will er für noch mehr Gäste kochen.

Hadis Bajrami (links) und Alberin Rahmoni (rechts) bedienen die Gäste im Putzkauer Restaurant „Al Pinno Verde“, Ardian Bajrami (Mitte) kocht gemeinsam mit dem Inhaber Celi Bajrami. Nun möchte sich das Familienunternehmen nach Neustadt erweitern. © Archiv: Rocci Klein

Neustadt/Putzkau. Punkt 12 Uhr mittags, am 31. Juli 2019, lagen der Neustädter Stadtverwaltung die Bewerbungen um die leeren Restaurants in der Neustadthalle vor. Rund vier Monate lang lief eine Ausschreibung, bei der sich erfahrene Gastronomen um die Weiterführung der „Kugel“ und des „Schützenhauses“ bewerben konnten. Wer sich beworben hat, verrät die Stadtverwaltung nicht. Die Stadträte haben das Vorrecht, die Bewerbungen zu sichten und dann den neuen Betreiber zu bestimmen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden