merken
PLUS

Pyrotechnik und zu viel Alkohol

Die Eskapaden einiger alkoholisierter Männer haben am Himmelfahrtstag zu mehreren Polizeieinsätzen geführt. Meist blieb es bei kleineren Auseinandersetzungen, teilte die Polizei am Freitag mit. Im Großen...

Die Eskapaden einiger alkoholisierter Männer haben am Himmelfahrtstag zu mehreren Polizeieinsätzen geführt. Meist blieb es bei kleineren Auseinandersetzungen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Im Großen Garten etwa vertrieben die Beamten nachmittags eine Gruppe von bis zu 30 Feiernden mit Platzverweisen. Die betrunkenen Männer hatten im Bereich Parktheater/Palaisteich unerlaubt gegrillt. Als die Beamten kamen, wollten sie zunächst das Grillen nicht einstellen und zündeten Feuerwerkskörper. Ein Störer landete in Gewahrsam. Auch am Johannstädter Fährgarten wurde Pyrotechnik gezündet. Die Beamten stellten 18 Knaller fest.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

In der Neustadt kam es zu Auseinandersetzungen, als die Polizei eine Gruppe von 15 Leuten vom Grundstück einer Schule in der Seifhennersdorfer Straße vertrieb. Dort war Mobiliar beschädigt worden. Die Beamten setzten Pfefferspray ein, als weitere Menschen die Einsatzfahrzeuge blockiert hatten. Für einen 18-Jährigen endete der Tag ebenfalls in Gewahrsam.

In Höhe des Pillnitzer Schlosses kenterte ein Schlauchboot auf der Elbe. Fünf der acht Insassen erlitten Unterkühlungen und mussten behandelt werden. (lex)