merken
PLUS

Rabenau kann Straßenbau starten

Die finanzielle Unterstützung des Landkreises ist da. Damit werden vier Projekte realisiert.

Von Verena Weiß

Die Stadt Rabenau kann ihre geplanten Bauprojekte in Angriff nehmen. Landrat Michael Geisler übergab am Donnerstag Bürgermeister Thomas Paul (CDU) die dazu notwendigen Ile-Fördermittelbescheide. Damit kann mit dem Ausbau der Ortsstraße Mittelgasse in Oelsa, dem Ausbau des Teichweges in Karsdorf, dem Neubau eines Gehweges an der Heidestraße und der Erneuerung des Fußweges samt Treppe in Karsdorf begonnen werden. Der Landkreis unterstützt diese Projekte mit insgesamt 329 000 Euro. Die Baumaßnahme in Oelsa wird mit rund 162 000 Euro gefördert, der Ausbau in Karsdorf mit 87 000 Euro. Bei beiden Projekten handelt es sich um Anliegerstraßen. Mit dem grundhaften Ausbau, einschließlich Erneuerung der öffentlichen Beleuchtung und der Straßenentwässerung, sollen sich die Wohn- und Lebensbedingungen der Anwohner verbessern. Der Neu- und Ausbau des Gehweges bis zur Bushaltestelle an der Heidestraße wird mit rund 80 000 Euro bezuschusst. Diese Baumaßnahme dient insbesondere einem sicheren Schulweg, ferner auch der Sicherheit der Wanderer aus dem Gebiet am Heidemühlenteich zur nächsten Bushaltestelle. Die Stadt plant perspektivisch, den Neubau des Gehweges entlang der Heidestraße innerhalb des Ortes Karsdorf weiterzuführen, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.