merken
PLUS Freital

Straße an Rabenauer Mühle bald frei

Viel länger als geplant dauerte es, zwischen Rabenau und Lübau eine neue Stützwand zu errichten. Doch nun gibt es einen Termin für die Straßenfreigabe.

Aufwendig, aber bald vollbracht: Zwischen Rabenau und Lübau wird noch bis Mitte Juli gebaut.
Aufwendig, aber bald vollbracht: Zwischen Rabenau und Lübau wird noch bis Mitte Juli gebaut. © Egbert Kamprath

Mit einem Dreivierteljahr Verspätung nähert sich der Straßenbau an der Rabenauer Mühle dem Ende. Wie das Landratsamt mitteilte, steht die neue Stützwand an der Kreisstraße. Nunmehr wird noch eine Gasleitung neu verlegt, anschließend erfolgt in der ersten Julihälfte die Asphaltierung. Geplant ist, die Straße am 20. Juli für den Verkehr freizugeben.

Damit hat sich die Bauzeit um ein Dreivierteljahr verzögert. Mitte Mai 2019 begonnen, sollte das Projekt eigentlich bis Ende Oktober 2019 umgesetzt sein. Geplant war, die talseitige Stützwand auf 160 Meter Länge zu ersetzen. Doch dann machte der komplizierte Untergrund den Arbeitern zu schaffen. Nur mit Mühe und erheblichem Zeitaufwand gelang es, neue Gründungspfähle im Boden zu verankern. Auf diesen wurde dann die neue Stahlbetonwand errichtet. Anschließend erhielt die Wand eine Verblendung aus Natursteinen. Als neuer Termin für ein Bauende war der Juni 2020 avisiert. 

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Doch nun musste dieser abermals verschoben werden. Denn in alten Plänen nicht verzeichnete Leitungen im Straßenuntergrund behindern nun den Bau einer neuen Regenwasserleitung. Auch beim Bau einer neuen Gasleitung behindert Altbestand, dass es zügig voran geht. Eigentlich war vorgesehen, die neue Leitung in das alte Rohr einzuziehen. Das ist nicht möglich. Stattdessen muss nun aufwendig aufgegraben werden, um ein komplett neues Rohr zu verlegen. 

Die zahlreichen Schwierigkeiten haben die Baukosten erheblich nach oben getrieben. Im Landratsamt geht man inzwischen von 1,5 Millionen Euro aus. Zunächst waren Kosten in Höhe von rund eine Million Euro geplant.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.  

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital