SZ +
Merken

Radeberg entschied am Ende das Rennen für sich

Am vergangenen Wochenende trafen sich die vier Staffelsieger der OKV-Klasse Senioren auf den Bahnen in Ottendorf-Okrilla. Es galt, eine der zum Aufstieg in die OKV-Liga berechtigten Plätze eins bis drei...

Teilen
Folgen

Am vergangenen Wochenende trafen sich die vier Staffelsieger der OKV-Klasse Senioren auf den Bahnen in Ottendorf-Okrilla. Es galt, eine der zum Aufstieg in die OKV-Liga berechtigten Plätze eins bis drei zu erreichen.
Von Anfang an dominierten die Teams des TSV 1869 Wehrsdorf und des KSV Dresden-Tolkewitz durch ansprechende Leistungen so dass diese bereits Mitte des Turniers als Aufsteiger feststanden.
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es zwischen dem KV Löbau und dem Radeberger SV, das der Radeberger Mannschaftskapitän Helmut Ratsch durch eine gute Leistung am Ende für seine Mannschaft entscheiden konnte.
Turniersieger wurde TSV 1859 Wehrsdorf mit 1 549 Kegeln (R. Steinhorst 422, Tagesbester) vor KSV Dresden-Tolkewitz 1 524 (P. Schmiedel 400).
Die Radeberger Senioren erreichten mit den Spielern Helmut Ratsch 381, Dr. Günther Barth 358, Klaus Granert 348 und Hendrik Gottenbos 344 insgesamt 1 431 Kegel und schafften ebenfalls den Aufstieg. Die ansonsten spielstarken Löbauer hatten nicht ihren besten Tag und mussten mit 1 391 Kegeln (E. Nonnengießer 368) auf den Aufstieg verzichten. (erl)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!