merken
PLUS

Radeberg

Radeberger Spielleute unter Hochspannung

Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne Probe. Der Nachwuchs- und auch der Erwachsenen-Zug haben am Wochenende viel vor.

Tolle Musik, exakte Formation. Wo die Radeberger Spielleute auftreten, ist ihnen der Beifall sicher. Am Wochenende wollen sie bei den Landesmeisterschaften etwas ganz Besonderes schaffen.
Tolle Musik, exakte Formation. Wo die Radeberger Spielleute auftreten, ist ihnen der Beifall sicher. Am Wochenende wollen sie bei den Landesmeisterschaften etwas ganz Besonderes schaffen. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Radeberg. Den Radeberger Spielleuten steht ein aufregendes Wochenende bevor. Seit Monaten proben sie für die anstehenden Sächsischen Landesmeisterschaften in Lommatzsch. „Sie beginnen am Sonnabend mit den Wettkämpfen der Erwachsenenspielmannszüge. Die Nachwuchszüge treten am Sonntag gegeneinander an“, sagt Tom Thiele von den Radeberger Spielleuten. Beide Radeberger Formationen haben dabei ein großes Ziel vor Augen. Denn in den letzten Jahren gelang ihnen etwas Einmaliges: Sowohl Erwachsenen- als auch Nachwuchszug konnten drei Jahre in Folge mit der Goldmedaille um den Hals in die heimatliche Bierstadt zurückkehren. „Das so genannte Doppel, also der Sieg beider Formationen bei einem Wettkampf, gelang in der Geschichte der Sächsischen Landesmeisterschaften bisher nur einer Formation so oft hintereinander: den Radeberger Spielleuten.“ Umso mehr steigt die Anspannung in diesem Jahr. Denn die Mission lautet ganz klar: Titelverteidigung.

Von der besten Seite zeigen

Gerade Reihen, zackige Bewegungen und exakt gespielte Musikstücke: Sowohl optisch als auch musikalisch müssen sich die Spielleute auf dem Wettkampfrasen von ihrer besten Seite zu zeigen. Die Bewertung der Formationen erfolgt dabei so ähnlich wie beim Eislaufen, sagt Tom Thiele. „In einem Pflichtdurchgang müssen alle Vereine eine Kombination aus vorher ausgelosten Horn- und Flötenmärschen spielen und dabei regelkonform Aufstellung nehmen und Marschieren.“ Beim anstehenden Kürdurchgang haben die Formationen größere Freiheit bei der Titelwahl. Hier kann sich jeder individuell präsentieren. Während der Radeberger Nachwuchszug versucht mit modernen Partyhits wie „The Riddle“; „Mamboleo“ zu überzeugen, spielen die Erwachsenen ein Arrangement aus berühmten Pop- Titeln wie „Thriller“ von Michael Jackson oder Cascadas „Everytime We Touch“. Letzten Endes bewertet ein Wettkampfgericht alle Vereine nach einem einheitlichen Punktemaßstab, aus dem sich auch die Platzierungen ergeben.

Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Junge Leute für Spielmannszug begeistert

Übrigens werden nicht nur die Sportspielmannszüge, sondern auch Schalmeienorchester und Fanfarenzüge ab Sonnabend in Lommatzsch erwartet, um gegeneinander anzutreten und stimmungsvolle Musik zu machen. Die Radeberger wollen beim Wettbewerb natürlich ihr Bestes geben, aber auch ein wenig feiern. Der Spielmannszug wird 60 Jahre alt. Wie sehr die Arbeit der Spielmannszüge anerkannt ist, zeigte sich beim Stadtfest 800 Jahre Radeberg. Gottfried Hesse, amtierender Leiter des Radeberger Nachwuchsspielmannszuges bekam den sächsischen Verdienstorden überreicht. Gottfried Hesse hatte in den 1960er-Jahren damit angefangen, junge Leute für das Musizieren im Spielmannszug zu begeistern. Er gründete auch den Nachwuchsspielmannszug. Inzwischen haben die jungen Radeberger den Wettkampfplatz 21 Mal als Sieger verlassen. Wenn das kein Grund zum feiern ist.

„Übrigens ist am Wochenende ein Ausflug nach Lommatzsch nicht nur für Musiker interessant. Die Besucher können ein buntes und sommerliches Musikfest erleben“, sagt Tom Thiele.

Mehr zum Thema Radeberg