merken
PLUS

Radeberger Straße voll gesperrt

Zwischen Dresden und Radeberg wird ab Montag gebaut. Die gefährliche Stelle an der Heidemühle soll entschärft werden.

Ab Montag wird die Straße durch die Heide zwischen Dresden und Radeberg gesperrt. Grund sind Bauarbeiten im Bereich der Heidemühle. Bis zur Gaststätte Heidemühle aus südlicher Richtung und bis zum Abzweig nach Langebrück in nördlicher Richtung ist die Zufahrt möglich. Bis zum 4. November soll die Vollsperrung dauern. In dieser Zeit muss der Verkehr nun über Langebrück ausweichen; also geht dann alles über die Ullersdorf-Langebrücker Straße – oder über Schleichwege in Liegau und Ullersdorf oder die B6 bei Weißig. Vom 5. November bis 10. November wird die Strecke halbseitig gesperrt.

Mit den Bauarbeiten soll der gefährliche Abschnitt durch die Heide entschärft werden. Zuständig ist das Bautzner Landesamt für Straßen und Verkehr. Besonders im Bereich der S-Kurven unmittelbar an der Heidemühle komme es übermäßig häufig zu Unfällen, darunter auch tödliche, teilte Niederlassungsleiter Andreas Biesold mit. In dem Bereich wurden auch Mängel festgestellt, unter anderem sei die Straße bei Regen nicht griffig genug. Deshalb soll der Belag erneuert werden. Auch das Gefälle der Straße soll reduziert werden. Rund 200000 Euro werden die Bauarbeiten laut Biesold kosten. (SZ/jf, ih)

Anzeige
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus

Das Unternehmen aus Leppersdorf sucht Azubis für einen Beruf mit Zukunft - und hat eine Menge zu bieten.