merken

Landtagswahl 2019

Radebeul rettet Rößler

Coswig und Moritzburg gehen an den AfD-Kandidaten René Hein. Möglicherweise gibt es aber noch ein Problem.

Da war Matthias Rößler – seine Frau Gerlind begleitete ihn – am Vormittag im Wahllokal in der Cossebauder Schule noch ziemlich angespannt.
Da war Matthias Rößler – seine Frau Gerlind begleitete ihn – am Vormittag im Wahllokal in der Cossebauder Schule noch ziemlich angespannt. © Arvid Müller

Zittern bis in die späten Abendstunden – und möglicherweise noch länger. Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) oder René Hein (AfD) – wer gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis Meißen 4? Coswig, Moritzburg und Radebeul werden hier zusammengezählt. Und letztlich hat Rößler mit 710 Stimmen die Nase vorn. Er musste das Direktmandat gewinnen, denn er hatte – verschnupft, nicht weit genug vorne auf der CDU-Liste platziert worden zu sein – auf die Liste verzichtet und voll auf den direkten Kampf gesetzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden