merken

Radebeul

Radebeuler spendet für Gehweg-Sanierung

Weil der Bürgersteig vor seinem Haus so schlecht war, machte er der Stadt ein Angebot.

Für die Sanierung des Gehweges vor seiner Haustür macht ein Radebeuler sein Portemonnaie weit auf.
Für die Sanierung des Gehweges vor seiner Haustür macht ein Radebeuler sein Portemonnaie weit auf. ©  dpa (Symbolbild)

Radebeul. Die Oberfläche ausgewaschen und die Bordsteinkanten fehlten an mancher Stelle komplett – weil der Gehweg im Bereich von Nizza- und Wasastraße so schlecht war, beschwerte sich ein Anlieger bei der Stadt. Und er unterbreitete dem Rathaus ein Angebot: Wenn die Stadt den Bürgersteig saniert, beteiligt sich der Radebeuler mit 3.500 Euro an den Kosten und wendet sich selbst an eine Fachfirma.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden