SZ +
Merken

Radeburger feiern ihre Schule

Radeburg. „Das Schulfest war ein voller Erfolg“, freut sich Frank Feuker. Der Berbisdorfer ist Lehrer an der Mittelschule. Wie er beurteilen wohl die meisten Radeburger das ausgelassene Treiben zum jetzt gefeierten 110. Jubiläum der Zille-Schule.

Teilen
Folgen

Radeburg. „Das Schulfest war ein voller Erfolg“, freut sich Frank Feuker. Der Berbisdorfer ist Lehrer an der Mittelschule. Wie er beurteilen wohl die meisten Radeburger das ausgelassene Treiben zum jetzt gefeierten 110. Jubiläum der Zille-Schule. „Die Schule hat in gutes Ansehen in der Stadt, viele Radeburger fühlen sich mit ihr verbunden“, ergänzt Feuker, der zugleich Stadtrat ist. Das zeigte sich unter anderem auch beim gut besuchten Seniorennachmittag, den die Schüler mit einem Programm ausgestalteten. Dabei konnten die älteren Leute in Erinnerungen kramen und gleichzeitig schauen, wie ihre Enkel heute lernen.

Tolle Stimmung herrschte auch beim Ehemaligentreffen in der Aula. Was wohl mit daran liegen mag, dass heute, aus der Ferne betrachtet, manch ehemaliger Schüler ein ganz anderes Verhältnis zu seinen Lehrern hat. Unter den Gästen war übrigens auch ein prominenter Ehemaliger – der Dresdner Regierungspräsident Henry Hasenpflug.

Derzeit werden in der Schule 302 Schülerinnen und Schüler von 23 Lehrern unterrichtet. (SZ)