merken

Pirna

Radeln für den Radweg

Die Bürgerinitiative hat eine Petition gestartet. Sie hoffen endlich auf einen Durchbruch in Sachen Radweg an der S 163 in Hohburkersdorf.

Vor fast einem Jahr setzten sich Radler in Bewegung, um zu zeigen, wie gefährlich es ist, an der S 163 zwischen der Hocksteinschänke und Stürza entlangzuradeln. Neben einer Petition könnten nun auch weitere solcher Aktionen folgen. © Archivfoto: Dirk Zschiedrich

Einem Radkorso und einer Unterschriftensammlung folgt nun eine Petition an den Sächsischen Landtag. Die Bürgerinitiative „Radweg an der S 163“ hat diese auf den Weg gebracht. „Wir sehen darin das einzige Mittel, dass unserem Anliegen auch noch vor den anstehenden Wahlen Gehör geschenkt wird“, sagt der Hohburkersdorfer Konrad Weber. Gemeinsam mit Helmar Nestroy aus Stürza wurde die Petition gestartet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden